Heiliger Sankt Ansgar

Wer war Ansgar?

Heiliger Ansgar, auch Anscharius, Anskarius, Ansger, (801-865), Schutzheiliger von Skandinavien, auch Apostel des Nordens genannt.
 
Ansgar wurde vermutlich am 8. September 801 in Picardy geboren. Er lebte zunächst als Novize und Mönch in der Benediktinerabtei Corbie. Als der entthronte und verbannte König Harald von Dänemark durch die Hilfe des karolingischen Kaisers Ludwig des Frommen in sein Heimatland zurückkehren konnte, folgte ihm Ansgar 826 nach, um im Raum des heutigen Schleswigs zu missionieren. Seine erste Mission war jedoch von kurzer Dauer. Zusammen mit dem erneut entthronten Harald musste er sich wieder aus Dänemark zurückziehen; Ansgars Helfer Autbert wurde auf der Flucht getötet. Ansgar ging nach Schweden, wo er als erster christlicher Missionar von König Björn freundlich aufgenommen wurde. 831 wurde Ansgar zurückgerufen und zum Bischof der neuen Diözese von Hamburg und zum Abt der Klosterschule Corvey ernannt.
Dennoch war Ansgar entschlossen, seine Missionstätigkeit in Skandinavien fortzusetzen. Er ging nach Rom, wo ihm Papst Gregor IV. den Titel des Erzbischofs und des päpstlichen Legaten für Skandinavien verlieh. Nachdem Ansgar nach Hamburg zurückgekehrt war, gründete er mit Unterstützung von König Ludwig eine Schule und ein Kloster im flandrischen Turholt.
Ansgar nahm unter dem Schutz des Dänenkönigs Haarik I., dem es gelungen war, das Land zu vereinen, seine Tätigkeit in Schleswig wieder auf. Aber wenige Jahre später verlor er mit dem Tod seines großen Förderers Ludwig seine Abtei in Turholt.    
Die Wikinger plünderten 845 Hamburg, die schwedischen Missionen wurden vernichtet. Schweden und Dänen kehrten zu ihren alten Religionen zurück.
Ansgars Schicksal nahm eine neue Wende, als der deutsche König Ludwig ihn zum ersten Bischof von Bremen ernannte. Er errichtete Spitäler, kaufte Gefangene frei und setzte sich für die Abschaffung des Sklavenhandels ein. 851 war seine erneute Mission in Schweden erfolgreich, und der dänische König Haarik II. wurde bekehrt. Ansgar reiste 853 persönlich nach Schweden und stiftete dort und in Schleswig Kirchen.
Ansgar verfasste eine Biographie des heiligen Willehad, des ersten Bischofs von Bremen, und eine Gebetssammlung, die so genannte Pigmenta. Seine eigene Biographie wurde von dem heiligen Rimbert, seinem Nachfolger als Bischof von Bremen, verfasst. Papst Nikolaus I. sprach Ansgar heilig. Seine Verdienste bestehen nicht nur darin, dass er das Christentum nach Skandinavien brachte, sondern auch in seinem Einsatz für Sklaven und die Armen. Ansgar verstarb am 5. Februar 865.   

 
"Ansgar, heiliger," Microsoft® Encarta® Online-Enzyklopädie 2002
http://encarta.msn.de © 1997-2002 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

Thursday the 27th. Joomla 2.5 Templates. Copyright Sankt Ansgar Hamburg